count4free.de | Der kostenlose Besucherzähler mit umfangreicher Statistik-Funktion
gesamt:
diesen Monat:
heute:
jetzt online:

Sprachfunk

Unter Sprachfunk versteht man grundsätzlich die Übertragung menschlicher Sprache mittels so genannter Transceiver. Ein Transmitter ist ein Sender (z. B. der Sendemast einer Rundfunkstation) , ein Receiver ist ein Empfänger (z. B. Radio im Haushalt oder Auto). Ein CB-Funkgerät kann sowohl senden (TX) als auch empfangen (RX) und wird deswegen als Transceiver (Sende-Empfänger) bezeichnet. Sehr intensiv wurde der Sprachfunk in den Anfangszeiten des CB-Funks genutzt. Damals gab es ja nur ein paar Kanäle, die für den Betrieb freigegeben waren (1974: 12 Kanäle AM mit 500 mW Leistung, Kanal 4 - 15).Später gab es dann die Kombigeräte mit 12 Kanälen AM mit 1 Watt Leistung und 40 Kanälen FM mit 4 Watt Leistung. Einge schwarze Schafe nutzten auch die verbotenen Exportgeräte (in den USA ist auch heute noch der Betrieb von 40 Kanälen AM und SSB mit 4 Watt Leistung Standard). Mitte der 80-er Jahre gab es dann so viele Möchtegern-CB-Funker, dass eine vernünftige Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Stationen zur Glückssache bzw. zum Geduldsspiel wurde. Trägerdrücker, Radiosendungen (Musikträger) und der durch heftige Diskussionen und zahlreich durchgeführte Polizeiaktionen und Verurteilungen führten dazu, dass man als CB-Funker zu einer sozialen Randgruppe gehörte (jedenfalls für die Allgemeinheit).

Der Sprachfunk wird durch die Integration neuer Techniken und durch die Neuregelung einiger Punkte in der Amtsblattverfügung wieder verstärkt genutzt. Die Entwicklung neuer Funkgeräte mit kleiner Leistung sorgte für einen Verkaufsboom, der letztendlich durch den Standard PMR seinen Höhepunkt erreichte. Mittlerweile ist es erlaubt, mit Amplitudenmodulation (AM), Frequenzmodulation (FM) und auf dem AM-ähnlichen Seitenband (SSB) zu funken. Weiterhin können auch LPD, FreeNet und PMR frei genutzt werden. So genannte Gateways sorgen für einen Betrieb aller Geräte auf einem Server, so dass man prinzipiell weltweit mit anderen Funkfreunden kommunizieren kann. Auch die Weiterentwicklung der Gateway-Software und die Möglichkeit, solche Plattformen auch als PC-User nutzen zu können, belebt den Sprachfunk sogar soweit, dass nicht nur nationale, sondern auch internationale Gesprächsrunden zustande kommen.

[Home] [Über uns] [Aktuelles] [Datenfunk] [Downloads] [Sprachfunk] [CB] [Freenet] [LPD] [PMR] [Gateways] [Lexika] [Links] [Presse] [Service] [Suche] [Impressum]